Karg Campus Beratung Nordrhein-Westfalen

Schulpsychologische Netzwerke in der Begabtenförderung stärken

Projektinfos

Wer

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

Wo

Nordrhein-Westfalen

Wann

2022 – 2025

Website

www.schulministerium.nrw/...

Themenfeld:
Beratung
Projektfeld:
Karg Campus

Projektstart: 21./22. Februar 2022 in Essen

Die offizielle Eröffnung des Projekts durch Dr. Ingmar Ahl (Vorstand der Karg-Stiftung) und Hildegard Banneyer (Gruppenleiterin für Prävention, Integration, Kirchen und Religionsgemeinschaften, Bildung für nachhaltige Entwicklung des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen) fand am 21. Februar 2022 in Essen statt.
Psychologe Dr. Dietrich Arnold von der Beratungsstelle für Eltern, Kinder & Jugendliche in Freising hielt den Impulsvortrag zum Thema „Und jetzt auch noch die Hochbegabten?“.

Den Kooperationsvertrag unterzeichneten Bildungsministerin Yvonne Gebauer und Dr. Ingmar Ahl am 19. Januar 2022. Lesen Sie dazu die  Pressemitteilung vom 27.1.2022.



Im Projekt Karg Campus Beratung Nordrhein-Westfalen vertiefen 22 Schulpsychologinnen und -psychologen aus allen fünf Regierungsbezirken des Landes bis zum Jahr 2024 ihre diagnostisch-beraterischen Kompetenzen in der individuellen Begabungs- und Begabtenförderung. Dabei nehmen sie insbesondere bisher benachteiligte Kinder und Jugendliche in den Blick und stärken so weiter die Bildungsgerechtigkeit in NRW. Für das gemeinsam entwickelte Projekt kooperiert die Karg-Stiftung mit dem Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW und der Landesstelle Schulpsychologie und Schulpsychologisches Krisenmanagement (LASP). Die Dr. Rolf M. Schwiete Stiftung fördert das Projekt finanziell.

Die Schulpsychologie in NRW unterstützt Schulen schon seit vielen Jahren darin, auch besonders begabte Schülerinnen und Schüler individuell zu fördern und effiziente Unterrichts- und Förderkonzepte für sie zu entwickeln. Das Projekt qualifiziert die teilnehmenden Schulpsychologinnen und -psychologen darin, deren Potenziale künftig noch besser erkennen sowie Eltern, Lehrkräfte und Schulen hinsichtlich aktueller Herausforderungen in der Begabtenförderung beraten zu können. Teils im Landesdienst, teils im kommunalen Dienst tätig, werden sie gemeinsam dazu beitragen, landesweit bedarfsgerechte Beratungsangebote auszubauen und die Vernetzung in der schulischen Begabtenförderung im Land NRW zu stärken.

Projektkomponenten
Das Projekt basiert auf dem Konzept von  Karg Campus  und umfasst somit drei Komponenten:

  • Fortbildung
    In insgesamt acht thematisch aufeinander aufbauenden Fortbildungen entwickeln die Teilnehmer:innen ihre beraterisch-diagnostische Kompetenz durch die Auseinandersetzung mit aktuellen Konzepten und Erkenntnissen zur Begabungs- und Begabtenförderung weiter.
  • Prozessbegleitung
    Mittels eine kontinuierlichen Prozessbegleitung durch die Projektleitung stellt die Karg-Stiftung in Zusammenarbeit mit der LASP den Transfer der Inhalte und gemeinsamen Erkenntnisse in die Praxis und den Beratungsalltag der Schulpsycholog:innen sicher.
  • Vernetzung
    Verbindlich arbeitende Regionalgruppen und jährlich stattfindende Netzwerktagungen zielen auf eine weitere Verbesserung der Kooperationsstrukturen innerhalb der Schulpsychologie sowie mit bereits bestehenden Strukturen der (außer-)schulischen Begabungsförderung.



Teilnehmende Beratungseinrichtungen der Schulpsychologie NRW

Regierungsbezirk Arnsberg: Bochum, Ennepe-Ruhr-Kreis, Hochsauerlandkreis, Kreis Soest, Kreis Unna
Regierungsbezirk Detmold: Bielefeld, Kreis Minden-Lübbecke, Kreis Paderborn
Regierungsbezirk Düsseldorf: Essen, Krefeld, Kreis Kleve, Mönchengladbach, Oberhausen, Wuppertal
Regierungsbezirk Köln: Bonn, Kreis Euskirchen, Kreis Heinsberg, Rhein-Sieg-Kreis, Städteregion Aachen
Regierungsbezirk Münster: Bottrop, Kreis Recklinghausen, Münster

Hintergrund

Mit dem Projekt Karg Campus Beratung NRW setzen das Land Nordrhein-Westfalen und die Karg-Stiftung ihre erfolgreiche Zusammenarbeit in der Begabungs- und Begabtenförderung durch Schulpsycholog:innen fort. Bereits seit 2019 besteht im Rahmen des  Arbeitskreises Hochbegabung in der Schulpsychologie, einer Initiative der Karg-Stiftung zum bundesweiten fachlichen Austausch und zur Vernetzung, eine wertvolle Zusammenarbeit zwischen Mitarbeiter:innen der LASP sowie weiteren schulpsychologische Expert:innen aus NRW und dem Beratungsressort der Karg-Stiftung.

Infos und Ergebnisse aus dem Projekt

Weiterführende Links

Projekt-Standorte

Hier geht’s zur Desktopversion

Hier klicken

Karg Fachportal Hochbegabung

Grundlagenwissen zum Thema Hochbegabung und Orientierung zur Situation professioneller Hochbegabtenförderung in Deutschland

wissenschaftlich fundiert und praxisnah

Hier klicken