Karg Campus Schule Bayern

Kompetenzzentren für Begabtenförderung: Projekt zur weiteren Qualifizierung der acht Gymnasien mit Hochbegabtenklassen in Bayern

Projektinfos

Wer

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Wo

Bayern

Wann

2015 – 2017

Website

www.km.bayern.de/...

Themenfeld:
Schule
Projektfeld:
Karg Campus

In diesem Kooperationsprojekt der Karg-Stiftung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst wurden bis Anfang 2017 die acht bayerischen Gymnasien mit Hochbegabtenzügen zu Kompetenzzentren für Begabtenförderung qualifiziert. Nach Abschluss des Projekts unterstützen sie nun künftig weitere Schulen im Freistaat bei der Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler, beraten sie in Fragen der Schulentwicklung und Unterrichtspraxis und setzen somit neue Impulse in der Begabtenförderung für alle Gymnasien und weitere interessierte Schulen in ihrem Regierungs- bzw. Schulaufsichtsbezirk.

Die Kompetenzzentren bündeln und vernetzen zusammen mit dem bzw. der Ministerialbeauftragten bereits vorhandene Angebote sowie Strukturen der Begabtenförderung in der Region und geben Impulse zu deren Weiterentwicklung. Ihre Hauptaufgabe ist es, die Förderung besonders begabter und leistungsstarker Schülerinnen und Schüler in den Regelklassen an allen Gymnasien zu einem Thema der Schulentwicklung zu machen und geeignete Konzepte hierfür aufzuzeigen.

Hierzu nehmen sie folgende Aufgaben wahr:

  • Information und Beratung
    Die Kompetenzzentren geben ihre vielfältige Expertise und Erfahrung im Bereich der Begabtenförderung an interessierte Schulen sowie Lehrkräfte und Lehrerkollegien weiter.
  • Fortbildung
    Anknüpfend an bereits eingerichtete Angebote und Strukturen zur Begabtenförderung bieten sie weiterführende Fortbildungen an, wie besonders begabte und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler im Regelunterricht und darüber hinaus angemessen gefördert werden können.
  • Hospitation 
    Hospitationen von Schulen bzw. Lehrkräften an den Kompetenzzentren sind möglich - nicht nur im Rahmen von Fortbildungsveranstaltungen. Besonderer Wert wird dabei auf praxis-orientierte Erfahrungen gelegt.


Die Durchführung des von 2014 bis 2017 laufenden Projekts erfolgte in Kooperation mit der  Arbeitsstelle Hochbegabung Karlsruhe  sowie dem  eVOCATIOn-Weiterbildungsinstitut.
Um die Kontinuität der Arbeit und die Nachhaltigkeit des Projekts zu sichern, arbeiten das Kultusministerium und die Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung in Dillingen auch über die Projektlaufzeit hinaus mit diesen zusammen und führen fortlaufende Qualifizierung und Nachqualifizierung der Schulteams sowie regelmäßige Netzwerktagungen durch. 

 

So geht´s weiter: Karg Impulskreise (2018-2019/2019-2020)

Um Lehrkräfte für das Thema Hochbegabung zu sensibilisieren und Impulse für Schulentwicklungsprozesse zu geben, sind die  Karg Impulskreise  ein bewährtes Instrument. Für Kompetenzzentren eignen sie sich in besonderer Weise zur Erfüllung ihres Auftrags, Fortbildungen für interessierte Schulen anzubieten. Zwischen Herbst 2018 und Sommer 2019 erhielten zunächst elf Lehrkräfte der Kompetenzzentren für Begabtenförderung in Augsburg, Deggendorf, Gauting, Nürnberg und Würzburg eine Ausbildung zu Moderatorinnen und Moderatoren, die sie zur Durchführung von Karg-Impulskreis Fortbildungen befähigt. Aufgrund der hohen Nachfrage gibt es derzeit eine weitere Schulung von zehn Lehrkräften aus Augsburg, Deggendorf, Gauting, München, Weiden und Würzburg (2019-2020).


ProjektDokumentation (Erschienen: 10/2017)

„Karg Campus Schule Bayern - Entwicklung von Kompetenzzentren für Begabtenförderung“ 
Bericht über den Verlauf des Projekts und erste Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung unter der Leitung von Prof. Dr. G. Weigand, PH Karlsruhe:
Projektdokumentation „Karg Campus Schule Bayern“
MeLdung des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst vom 20.10.2017


Projektabschluss am 19. Oktober 2016, München 

Acht bayerische Gymnasien sind jetzt Kompetenzzentren für Begabtenförderung
Pressemitteilung vom 19.10.2016


Projektstart am 28. Januar 2015, München

Bayern fördert hochbegabte Schüler
Pressemitteilung vom 28.1.2015

Hintergrund

Die Initiative für Karg Campus Schule Bayern entstand nach Abschluss der  PULSS-Studie  („Projekt für die Untersuchung des Lernens in der Sekundarstufe“) zur Evaluation der Begabtenklassen in Bayern und Baden-Württemberg, die die Karg-Stiftung mitfinanziert hat. Die positiven Ergebnisse gaben Anlass, die Entwicklung der schulischen Begabtenförderung an diesen Schulen, die in langjähriger Erfahrung modellhafte Auswahlprozesse, Angebotsformen und Förderkonzepte entwickelt haben, konsequent weiter zu unterstützen und deren Rolle im System der Begabtenförderung in Bayern weiter auszubauen.

Infos und Ergebnisse aus dem Projekt

Weiterführende Links

Projekt-Standorte

Hier geht’s zur Desktopversion

Hier klicken

Karg Fachportal Hochbegabung

Grundlagenwissen zum Thema Hochbegabung und Orientierung zur Situation professioneller Hochbegabtenförderung in Deutschland

wissenschaftlich fundiert und praxisnah

Hier klicken