Expertinnen und Experten

Begleitendes Netzwerk der Karg-Stiftung in Kita, Schule und Beratung

Uns begleitet ein starkes Netzwerk von Expertinnen und Experten in der Begabtenförderung, in Kita, Schule und Beratung. Aus dem steten Dialog entstehen fachpraktische und -wissenschaftliche Erkenntnisse für eine wirksame Begabtenförderung sowie konkrete Aktivitäten der Karg-Stiftung.

Dr. Dietrich Arnold

Klikk-Elterntraining
Psychologie, Erziehungsberatung

ist in der Erziehungs- und Familienberatung tätig. Zuvor arbeitete er an der Begabungspsychologischen Beratungsstelle der Ludwig-Maximilians-Universität München. Mit Prof. Dr. Franzis Preckel entwickelte er das Elterntraining KLIKK.

Dr. Tanja Gabriele Baudson

MinD-Stiftung gGmbH  und  IGDORE
Pädagogische Psychologie, Chancengerechtigkeit

forscht zu Vorurteilen gegenüber Hochbegabten und deren Auswirkungen auf Identität und sozio-emotionale Entwicklung Begabter, zu Intelligenz und zu diagnostischer Kompetenz von Lehrkräften sowie zu Fragen der Gerechtigkeit in der Begabtenförderung. Mit Prof. Dr. Franzis Preckel entwickelte sie das Projekt  Lotus. Im Karg Fachportal Hochbegabung  bloggte  sie für die Karg-Stiftung.

Sandra Behrend

Begabtenförderung im Saarland
Begabtenförderung und -beratung

ist seit über 15 Jahren in der Begabtenförderung tätig und Leiterin der  Beratungsstelle Hochbegabung  des Saarlandes. Neben der Beratung von Eltern und Bildungseinrichtungen sowie der Weiterentwicklung von Förderkonzepten für (hoch-)begabte Kinder und Jugendliche engagiert sie sich für eine wirksame Netzwerkarbeit innerhalb und außerhalb des Saarlandes. 

Prof. Dr. Werner Esser

we:c 
Schulentwicklung, Coaching

war 30 Jahre in Internaten tätig, v.a. als Gründungsleiter des Internatsgymnasiums Sankt Afra zu Meißen. Er ist Honorarprofessor mit dem Schwerpunkt Hochbegabtenförderung an der Universität Leipzig und als Coach im Bildungsbereich tätig.

OStD i.R. Armin Hackl

eVOCATIOn-Weiterbildungsprogramm
Schulentwicklung

war Schulleiter des Deutschhaus-Gymnasiums in Würzburg und ist Mitautor des  eVOCATIOn-Weiterbildungsprogramms, in dessen Rahmen er weiterhin als Referent tätig ist. Seine Pionierarbeit in der Begabtenförderung wurde mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Prof. Dr. Anke König

Universität Vechta
Allgemeine Pädagogik, Frühpädagogik

leitet die Fachgruppe der Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF). Ihre Schwerpunkte sind Lernen in sozialer Interaktion, Professionsentwicklung, Inklusive Pädagogik sowie Pädagogische Diagnostik.

Dr. Corinna Maulbetsch

Pädagogische Hochschule Karlsruhe
Schul- und Unterrichtsentwicklung, Weiterbildungsforschung

ist Akademische Rätin und arbeitet zur Personorientierung und Schulentwicklung in der Begabungsförderung sowie zum Verantwortungslernen. Sie war in  Karg Campus Schule Bayern  als Projektleiterin und Prozessbegleiterin tätig.

Prof. Victor Müller-Oppliger (+)

Pädagogische hochschule der FH Nordwestschweiz (FHNW) 
Pädagogische Psychologie, Didaktik

leitete bis 2017 die Masterstudiengänge „Integrative Begabungs- und Begabtenförderung“ und „Gifted Education“ an der FHNW. Schwerpunkte seiner Arbeit lagen auf der integrativen Begabungsförderung, der Binnendifferenzierung, Selbstlernarchitekturen sowie Lernprozessbegleitung. Er war Länderverantwortlicher der Weiterbildung  eVOCATIOn  für die Schweiz.

Prof. Dr. Christoph Perleth

Universität Rostock
Differentielle Psychologie und psychologische Diagnostik

forscht zu Hochbegabung, Intelligenz und Leistungsentwicklung sowie zu Beratung. Er ist langjährig mit der Karg-Stiftung sowie mit der wissenschaftlichen Begleitung der Weiterbildung  Begabtenpädagoge  verbunden.

Michaela Rastede

Oberschule Koblenzer Straße
Schul- und Unterrichtsentwicklung, Inklusive Begabtenförderung

ist Mitglied der Schulleitung und Leiterin des Zentrums für unterstützende Pädagogik an der OSK Bremen. Sie leitete das Projekt  Hochbegabung inklusiv  der Karg-Stiftung und der Senatorin für Bildung in Bremen.

Reinhard Ruckdeschel

CJD Nürnberg
Frühe Bildung, Hochbegabtenberatung

ist als Fachbereichsleiter für die Weiterentwicklung der Kita-Einrichtungen im CJD Bayern tätig. Zuvor leitete er die  Hans-Georg Karg Kindertagesstätte  in Nürnberg und wirkt noch immer an deren Begabungspsychologischer Beratungsstelle.

 

Ina Schenker

Ev. Hochschule für soziale Arbeit 
Frühpädagogik, Hochbegabtenförderung

lehrt Bildung und Erziehung in der Frühen Kindheit und verfügt über langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Kitas sowie in der Weiterleitung von frühpädagogischen Fachkräften. Sie prägte die Weiterbildung  Begabtenpädagoge.

Kerstin Schmidt

CJD Hannover: Familienzentrum für inklusive Begabungsförderung
Frühpädagogik

leitet das Familienzentrum für inklusive Begabungsförderung im CJD Hannover. Sie ist Expertin für die frühpädagogische Arbeit der Betreuung, Bildung und Förderung von Kindern mit hoher kognitiver Begabung in einem inklusiven Setting.

Petra Schreiber

Grundschule Medelby
Schulentwicklung, Begabungsfördernder Unterricht

leitet die Grundschule Medelby und war zuvor als Ressortleiterin in der Karg-Stiftung sowie als Referentin und in der Schulentwicklung tätig, unter anderem im Projekt  Hochbegabung inklusiv. Sie leitete das Projekt  Kompetenzzentren Begabtenförderung  in Schleswig-Holstein.

Prof. Dr. Simone Seitz

Freie Universität Bozen
Inklusion, Sonderpädagogische Förderung

forscht zur inklusiven Pädagogik, zur Didaktik inklusiven Unterrichts und begleitete das Projekt  Hochbegabung inklusiv  der Karg-Stiftung und der Senatorin für Bildung in Bremen.

Petra Steinheider

Psychologiedirektorin i.R.
Schulpsychologie, Hochbegabtenförderung

war von 1980 bis 2019 Schulpsychologin in Kassel und zuletzt viele Jahre Landeskoordinatorin für Hochbegabtenförderung beim Hessischen Kultusministerium. Sie befasst sich insbesondere damit, wie die Schulpsychologie Schulentwicklung in der Hochbegabtenförderung unterstützen kann und ist Mitglied im Arbeitskreis  Hochbegabung in der Schulpsychologie.

Prof. Dr. Thomas Trautmann

Universität Hamburg
Erziehungswissenschaft, Grundschulpädagogik, Kreativität

forscht zur Entwicklung in der frühen Kindheit sowie zur Grundschulpädagogik und -didaktik mit Schwerpunkten in der Integration und Förderung Hochbegabter. Er evaluierte das Projekt zur Multiplikatorenausbildung für das  Philosophieren mit Kindern  in Berlin.

Prof. Dr. Miriam Vock

Universität Potsdam
Unterrichts- und Interventionsforschung, Hochbegabung, Lehrerbildung

forscht zu Begabtenförderung in Schule und Unterricht mit Schwerpunkten auf u.a. Akzeleration, Überspringen sowie differenzierter Förderung Leistungsstarker in heterogenen Klassen. Sie ist Mitglied der Steuergruppe des Bund-Länder-Projekts „Leistung macht Schule“ und der internationalen Forschungsgruppe, die das  TAD Modell  entwickelt hat. Für die Karg Broschüre  Fragen und Antworten zum Thema Hochbegabung  wirkte sie als Mitautorin.



Dr. Michael Wolf

Hoch-Begabten-Zentrum Rheinland 
Schulpsychologie, Begabtenförderung und -beratung

ist landesbediensteter Schulpsychologe in Nordrhein-Westfalen und seit 2011 fachlicher Leiter im Hoch-Begabten-Zentrum Rheinland. Neben der Beratung von Eltern und der Umsetzung von Förderprojekten engagiert er sich im  Arbeitskreis Hochbegabung in der Schulpsychologie.

Hier geht’s zur Desktopversion

Hier klicken

Karg Fachportal Hochbegabung

Grundlagenwissen zum Thema Hochbegabung und Orientierung zur Situation professioneller Hochbegabtenförderung in Deutschland

wissenschaftlich fundiert und praxisnah

Hier klicken